1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Nähmaschine Test 2020

Die besten Nähmaschinen im ausführlichen Vergleich

[borlabs-cookie type="cookie" id="google-adsense"][/borlabs-cookie]
[borlabs-cookie type="cookie" id="google-adsense"][/borlabs-cookie]
Vergleichssieger
Veritas Carmen
Bestseller
Janome DC 6030
Brother FS100 WT
Toyota OEKAKI50LG
Brother FS20
Juki HZL-12Z
Preistipp
Solac SW8220
Modell*
Veritas Carmen Janome DC 6030 Brother FS100 WT Toyota OEKAKI50LG Brother FS20 Juki HZL-12Z Solac SW8220
Unsere Wertung*

So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenwertung
bei Amazon*
21 Bewertungen
9 Bewertungen
395 Bewertungen
5 Bewertungen
144 Bewertungen
40 Bewertungen
81 Bewertungen
Programme 272 Stk. 30 Stk. 100 Stk. 50 Stk. 32 Stk. 22 Stk. 12 Stk.
Stichbreite 4.5 mm 7 mm 7 mm 5 mm 7 mm 6.5 mm k.A.
Stichlänge 7 mm 5 mm 5 mm 4 mm 5 mm 4 mm k.A.
Nähfüße
  • Universalfuß
  • Reißverschlussfuß
  • Reißverschlussfuß
  • Knopflochfuß
  • Knopflochfuß
uvm.
  • Nutzstich
  • Geradstich
  • Knopflochfuß
  • Universalnähfuß
  • Reißverschlussfuß
  • Knopflochfuß
  • Knopfannähfuß
  • Overlockfuß
  • Zickzackfuß
  • Versäuberungsfuß
  • Super-Jeans-Fuß
  • Antihaftfuß
  • Standardfuß
  • Knopflochfuß
  • Monogramm-Nähfuß
  • Blindstichfuß
  • Reißverschlussfuß
  • Zickzackfuß
  • Universalnähfuß
  • Knopflochfuß
uvm.
  • Zickzackfuß
  • Universalnähfuß
  • Knopflochfuß
uvm.
Mit Pedal
Knopflochautomatik
Freiarm
Arbeitsleuchte
Rückwärtstaste
Inkl. Nähfüße
Maße 44 x 21 x 29 cm 49 x 41.6 x 30 cm 51.5 x 46 x 32 cm 47 x 30 x 23 cm 40 x 30 x 16 cm 35 x 27.5 x 16 cm 36 x 30 x 17 cm
Gewicht 6.8 kg 6.8 kg 7.5 kg 5.7 kg 7.6 kg 5 kg 2.8 kg
Vor- und Nachteile
  • Touchscreen mit Display-Stift
  • interaktive Nähanleitungen
  • justierbare Nähgeschwindigkeit
  • automatisches Nähen
  • einfache Fadenspannung
  • Tempo-Regler
  • Unterfaden-Schnellautomatik
  • Ein-Stufen-Knopflochautomatik
  • LED-Beleuchtung
  • computergesteuertes Nähen
  • Super Jeans-Technik
  • integriertes Verstauen des Pedals
  • Multifunktionsdisplay
  • leicht transportierbar
  • langlebige Mechanik
  • automatische Nadeleinfädelung
  • nicht-wärmende LED Beleuchtung
  • integrierter Tragegriff
  • automatischer Ojalator
  • senkrechtes Ladesystem
Zum Angebot*
Erhältlich bei*
Vergleichssieger 1)
Veritas Carmen
  • Touchscreen mit Display-Stift
  • interaktive Nähanleitungen
  • justierbare Nähgeschwindigkeit
Erhältlich bei
Bestseller 1)
Janome DC 6030
  • automatisches Nähen
  • einfache Fadenspannung
  • Tempo-Regler
Erhältlich bei
Brother FS100 WT
  • Unterfaden-Schnellautomatik
  • Ein-Stufen-Knopflochautomatik
  • LED-Beleuchtung
Erhältlich bei
Toyota OEKAKI50LG
  • computergesteuertes Nähen
  • Super Jeans-Technik
  • integriertes Verstauen des Pedals
Erhältlich bei
Brother FS20
  • Multifunktionsdisplay
  • leicht transportierbar
  • langlebige Mechanik
Erhältlich bei
Juki HZL-12Z
  • automatische Nadeleinfädelung
  • nicht-wärmende LED Beleuchtung
Erhältlich bei
Preistipp 1)
Solac SW8220
  • integrierter Tragegriff
  • automatischer Ojalator
  • senkrechtes Ladesystem
Erhältlich bei

Nähmaschine Test – darauf kommt es bei Nähmaschinen an

Das Nähhandwerk ist noch lange nicht ausgestorben – ein Glück. Wer seinem Hobby oder womöglich seinem Beruf auch zu Hause nachgehen möchte und vielerlei Textilien produzieren will, der benötigt hierfür selbstverständlich eine entsprechende Nähmaschine. Doch dies ist leichter gesagt als getan. Denn mittlerweile gibt es viele verschiedene Modelle, die sich in Sachen Technik und Qualität voneinander unterscheiden. Damit auch das richtige Gerät auf dem Nähtisch landet, stellt unser Nähmaschine Test die besten Modelle ausführlich vor.

 

Modelle der Nähmaschine

Wer sich eine neue Nähmaschine zulegt, der wird wahrscheinlich zur Freiarmnähmaschine greifen. Mit diesem Gerät lassen sich so ziemlich alle Textilien bearbeiten, die man im Haushalt vorfinden kann. Zwar gibt es auch noch andere Geräte, diese sind in der Regel aber zumindest für private Zwecke kaum zu gebrauchen.

Der Arbeitsablauf ist dabei fast immer derselbe: Um eine Naht herzustellen, werden zwei verschiedene Fäden miteinander verbunden. Dabei wird der Oberfaden mithilfe der Nähmaschinennadel durch das Textilgewebe gedrückt.

Wer unbedingt spezielle Nähte anfertigen will, der kann selbstverständlich auch zu anderen Nähmaschinentypen greifen. Beispielsweise stehen in unseren Nähmaschine Test auch andere Geräte zur Auswahl, darunter die Flachbettnähmaschine oder Sockel- und Blocknähmaschinen. In der Regel wird die Freiarmnähmaschine aber vollkommen ausreichend sein, um die meisten Nähaufgaben im Haushalt zu meistern.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Wie bei jedem anderen Haushaltsgerät ist es auch bei der klassischen Nähmaschine wichtig, vorab zu klären, welche Funktionen man eigentlich benötigt. Die wichtigsten Eigenschaften des Stichwerks werden im Folgenden kurz zusammengefasst:

  • Sticharten: Im Grunde sollten mindestens zwei verschiedene Stichtechniken vorhanden sein. Insbesondere der Geradstich und Zickzackstich sind wichtig, um Textilien nicht nur zusammenzunähen, sondern auch saubere Kanten kreieren zu können.
  • Breiten und Längen: Unterschiedliche Stichlängen und Stichbreiten gewähren ein Maximum an Flexibilität und Variabilität je nach Näharbeit. Hierbei besonders wichtig: Lassen sich Länge und Breite stufenlos einstellen oder sind vorgefertigte Absätze vorhanden?
  • Nadeln: Gut, dass es viele verschiedene Nähmaschinen gibt. Doch leider hat dies zur Folge, dass auch unterschiedliche Anbieter auf dem Markt zu finden sind. Dies bedeutet, dass sich Nadelsysteme nicht beliebig für jedes Gerät einsetzen lassen. Vor dem Kauf also unbedingt darauf Acht geben, dass für die eigene Nähmaschine auch leicht Ersatznadeln zu bekommen sind.
  • Nähgeschwindigkeit: Effektives Arbeiten ist letztendlich nur möglich, wenn auch die Nähgeschwindigkeit stimmt. Dies ist jedoch leichter gesagt als getan, denn häufig können die Nähmaschinen nur wenige Geschwindigkeitsstufen regulieren. Bestenfalls lässt sich das Nähtempo stufenlos einstellen. So können auch Anfänger mithalten und ein langsames Nähtempo mitgehen.

id="drei">Nähmaschinen für jeden Geldbeuten finden im Nähmaschine Test

Vor einigen Jahrzehnten war die Nähmaschine noch essentiell für jeden Haushalt. Mittlerweile ist sie immer seltener zu finden. Wer der dafür sorgen möchte, dass die gute alte Nähtradition nicht abreißt und seinen Kindern und Enkeln womöglich individuelle Anziehsachen oder Plüschtiere fertigen möchte, der sollte sich das Wunderwerk der Handwerkskunst nach Hause holen.

In unserem Nähmaschine Test untersuchen wir Geräte sämtlicher Preisklassen und Kategorien. So ist es möglich, bereits für wenig Geld eine qualitativ hochwertige Nähmaschine zu ergattern, an denen die ganze Familie bestimmt ihre helle Freude hat.

[borlabs-cookie type="cookie" id="google-adsense"]
[/borlabs-cookie]

2. Externe Nähmaschinen Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Nähmaschinen Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.